Prozessorientierte Werkstoffcharakterisierung für die numerische Auslegung von Blechumformoperationen

.

AiF-Nr.:

18143BG

EFB-Nr.:

10/115

Kurztitel:

Prozessorientierte Werkstoffcharakterisierung

Laufzeit:

01.08.2015 - 31.10.2017

Forschungsstellen:

LFT Erlangen, IFF Dresden


Projektbeschreibung

Ziel des beantragten Forschungsvorhabens bildet die Verbesserung der Abbildungsgenauigkeit der numerischen Simulation bei gleichzeitiger Steigerung der Effektivität der Werkstoffcharakterisierung. Durch eine bauteilspezifische Auswahl der Prüfmethoden, die Nutzung von zusätzlichen Informationen aus Standardversuchen (z.B. kontinuierlicher r-Wert-Verlauf) sowie die werkstoffspezifische Modellierung von Fließ- und Folgefließortkurven (z.B. maß-geschneiderte Wahl des Fließortexponenten / M-Wert) ergibt sich ein erhöhte Vorhersagequalität der numerische Blechumformprozess und zusätzlich eine Zeit- und Kostenreduktion bei der Kennwertermittlung. Die gewonnen Erkenntnisse sind direkt übertragbar und stellen daher einen direkten Nutzen für kleine und mittelständische Unternehmen dar.


.

xxnoxx_zaehler