Kragenziehen von Sandwichblechen

.

AiF-Nr.:

18773N

EFB-Nr.:

08/215

Kurztitel:

Kragenziehen Sandwichbleche

Laufzeit:

01.01.2017 - 31.12.2018

Forschungsstelle:

PTU Darmstadt


Projektbeschreibung

Der gesellschaftlich geforderte, verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen fördert den Einsatz von Leichtbauwerkstoffen. Sandwichbleche, bestehend aus dehnsteifen Deckblechen und schubweichem Kern, eignen sich aufgrund der an die Beanspruchungen angepassten Materialeigenschaften besonders für den Einsatz als Leichtbauwerkstoffe.

Derzeit besteht ein akuter Forschungsbedarf bei der Entwicklung neuer Fügetechniken für Sandwichbleche insbesondere vor dem Hintergrund der Versteifung der Fügestellen. Eine in der Blechbearbeitung gängige Möglichkeit zur Schaffung von Versteifungen in ebenen Blechen ist das Kragenziehen. Je nach Ausbildungsform lassen sich mit Hilfe der Kragen Bleche mit Rohren, Massivelementen oder anderen Blechen verbinden. Das Ziel des Forschungsvorhabens ist daher die Entwicklung neuer Fügetechniken für Sandwichbleche mit Hilfe des Kragenziehens. Im Rahmen des Vorhabens sollen die Prozessgrenzen beim Kragenziehen von Sandwichblechen experimentell und numerisch ermittelt werden. Darüber hinaus sollen Fertigungs- und Anwendungsrichtlinien für Kragen an Sandwichblechen erarbeitet werden. Die Kragen sollen als versteifte Fügestellen genutzt werden. Eine Umsetzung in Demonstratoren ist geplant. Der Nutzerkreis schließt sowohl Schmierstoffhersteller, Hersteller von Sandwichblechen sowie Werkzeugbauer, insbesondere aber auch Endanwender aus den Bereichen der Trittblechherstellung, der Automobilindustrie und der Fassadenherstellung ein.

Besonders die Branchen der Schmierstoffherstellung, des Werkzeugbaus sowie die Endanwender aus dem Bereich der Tritt- und Lochblechherstellung sind von KMU geprägte Sektoren. Durch die Mitarbeit an der Entwicklung neuer Fertigungsund Fügetechniken können KMUs ohne eigene Forschungsabteilung einen Wissensvorsprung generieren, neue Märkte erschließen und somit ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen. Die Zusammenarbeit mit den OEMs ermöglicht eine hohe Marktakzeptanz und eine schnelle Umsetzung der Forschungsergebnisse.


.

xxnoxx_zaehler