EFB-Kolloquium Blechverarbeitung

.

Blech-gruen-905

Pressen, Systeme, Prozesse der Zukunft -
Effizienz + Digitalisierung

30. Juni bis 1. Juli 2021


Aufgrund der Pandemie-Situation hat der Vorstand der EFB beschlossen, das 40. EFB-Kolloquium Blechverarbeitung in die Sommermonate zu verschieben. In der Hoffnung, dann eine Präsenzveranstaltung zu realisieren.

Das Programm basiert im wesentlichen auf den Planungen für 2020. Es sind jedoch Änderungen, Aktualisierungen  und Ergänzungen eingeflossen.


Mobilität und Industrialisierung sind im Wandel.

Neue Konzepte und Produkte erfordern hohe Investitionen in F&E sowie Fertigungskapazitäten und müssen sich ebenso wie die (noch) bestehenden Technologien einer scharfen Kosten-Nutzen-Betrachtung unterziehen.

  • Wie effizient ist die digitalisierte Fabrik?
  • Was lohnt sich, und was geht noch nicht?
  • Wieviel Leichtbau können wir uns leisten?
  • Welche neuen Fertigungstechnologien brauchen wir?
  • Wie produzieren wir die Antriebe und Fahrzeuge der Zukunft?

Niemals gab es ein derart drastisches Infragestellen etablierter industrialisierter Technologien und damit viele Fragestellungen zu den Wegen und Mitteln der Zukunft.

Der Themenrahmen des 40. EFB-Kolloquiums der Blechverarbeitung wird die Aspekte der Fertigung in einer Mischung von industriellen und wissenschaftlichen Betrachtungen und Beispielen behandeln.

Welche Lösungen brauchen wir, und welche gibt es innerhalb der favorisierten Zielkorridore?


Unsere Partner

Die Organisation des EFB-Kolloquiums wird unterstützt durch

den Hauptsponsor

Schuler-Andritz

Schuler Pressen GmbH, Göppingen

und den Sponsor

AndritzMetals

Andritz Kaiser GmbH, Bretten



.

xxnoxx_zaehler