EuroBlech 2020

.

Die EuroBLECH 2020-Messe ist auf  9. - 12. März 2021 verschoben.
Zum ursprünglichen Messetermin 27. - 30. Oktober 2020 wird es einen Digital Innovation Summit geben, bei dem sich die Aussteller auf einem digitalen Marktplatz präsentieren und mit den Besuchern in Kontakt treten können.

Am Gemeinschaftsstand der EFB in Halle 11, Stand B08 bündeln Unternehmen und Forschungsinstitute ihre Neu-Entwicklungen.

Forschung für die Technologien von Morgen

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die Vielfalt der vorgestellten Lösungen und Neuigkeiten.


3RTechnics

3R Technics GmbH, Zürich

Werkstoffprüfgeräte
Prozesskontrolle, Messsysteme, Steuerungen

Die Firma 3R Technics zeigt Systeme zur in-line Messung der mechanischen Eigenschaften von Blechen und Bändern mit höchster Genauigkeit und minimaler Messdauer. Die Systeme funktionieren sowohl bei Standardstählen als auch bei Aluminium und rostfreiem Stahl. Die 3R Technics GmbH bietet Lösungen zur in-line Qualitätssicherung bei Blechen, Bändern, Stangen und Profilen sowie bei anderen komplexen Geometrien und Teilen an. Die Systeme basieren auf der in-line Erfassung von Materialdaten mit dem Wirbelstromverfahren. Mit diesen Messsystemen lassen sich die mechanischen Eigenschaften, Gefügebestandteile oder andere Materialparameter in-line in der Produktion mit hoher Genauigkeit erfassen. Dadurch können Ausschussraten reduziert und nachfolgende Prozessschritte optimal gesteuert werden.


evopro

evopro systems engineering AG, Regensburg

Umformtechnologie
Prozesskontrolle und Qualitätssicherung

Die evopro systems engineering AG versteht sich als Spezialist für technologieübergreifende Lösungen im Industrieumfeld.
Wir beschäftigen uns mit der Entwicklung und dem Aufbau von Anlagen, Elektronik und Software im Automotive-, Semiconductor-, und Maschinenbauumfeld.
Unsere Geschäftsbereiche: Automatisierung, Maschinenbau, Hardware, Software

evoVIU
Die Smartkamera evoVIU wurde zur Erfassung bzw. Messung spezieller Qualitätsmerkmale während der Materialverarbeitung in der Umformpresse entwickelt. Dank der robusten und kompakten Bauweise, sowie der integrierten Beleuchtung kann die Kamera während der Produktion Bilder aus definierten Bereichen inline aufnehmen. Die Ergebnisse werden über verschiedene Kommunikationsschnittstellen an den entsprechenden Endpunkt weitergeleitet. All diese Funktionen können durch die browserbasierte Plattform des evoVIU-Manager von jedem Endgerät aus gesteuert werden. Dieses intuitive, grafische Tool unterstützt Sie bei Workflows und Bildverarbeitungsoperationen.

evoTrQ
bietet innovative Systembausteine,für die Fertigungsprozesse in Ihrem Presswerk. Ausgereifte Datenerfassung und echtzeitnahe Visualisierung ermöglichen die Anpassung laufender Produktionsprozesse und unterstützen beim Aufbau umfassender Analysepotentiale. evoTrQ kombiniert „Industrie 4.0" und „Internet der Dinge" in einem modularen System und etabliert die Smart Factory im Presswerk. Unser System sammelt Produktions- und Prozessdaten und stellt diese zur Analyse bereit, um eine aktive Optimierung des Fertigungsprozesses zu ermöglichen – vor, während und nach der Produktion im Presswerk.


IGP

Fraunhofer-Einrichtung Großstrukturen in der Produktionstechnik, Rostock

Werkzeughandling
Fügen durch Umformen

Das Fraunhofer IGP hat sich den vielfältigen Themen- und Problemstellungen im Bereich der Füge- und Befestigungstechnologie sowie den Herausforderungen zum Leitgedanken „Industrie 4.0" in der Blechverarbeitung verschrieben. Sowohl für KMU als auch OEM werden maßgeschneiderte Lösungen erarbeitet, um das jeweilige Produktportfolio zu erweitern, bestehende Produkte zu optimieren oder Hilfestellungen bei der Auslegung innovativer Fügetechnologien zu bieten.

Das angebotene Leistungsspektrum umfasst dabei die Prüfung mechanischer und umformtechnischer Fügeverbindungen, Simulation der Fügeprozesse, Prozesskontrolle und Qualitätsüberwachung sowie rechnergestütze und analytische Auslegung der Verbindung.

Durch dieses breit gefächerte Angebot ist das Fraunhofer IGP der ideale Partner bei Fragestellungen zum Thema Fügen in der Blechverarbeitung.


Goebel

Goebel GmbH, Erkrath

Füge- und Befestigungstechnologie

GOEBEL ist eine familiengeführte, international tätige Unternehmensgruppe der Verbindungs- und Montagetechnik.
Seit 1979 verstehen wir uns als Spezialist für die Entwicklung innovativer und qualitativ hochwertiger Verbindungselemente und den dazugehörigen Verarbeitungssystemen.
Unsere freundlichen und erfahrenden Mitarbeiter, Vertretungen und Vertriebspartner sorgen für die Zufriedenheit unserer Kunden und die aktive Unterstützung der gesamten Beschaffungs- und Wertschöpfungskette.

GOEBEL bietet neben einer breiter Produktpallette im Bereich der Niettechnik (Standard- und Sonderniete, Hochfestniete, Schließringbolzen, Blindnietmuttern, Handgeräte, Pneumatische und Akkubetriebene Nietpistolen) auch innovative Befestigungslösungen, mit dem Fokus auf korrosionsbeständige Produkte. So wird zum Beispiel unsere Dichtbecher-Blindniete aus hochqualitativen Materialien, wie Edelstahl AISI 316L und DUPLEX AISI 318LN gefertigt.
Unsere Produkte finden ihre Anwendung in allen Industriebreichen so beispielsweise im Offshore, Öl und Gas Bereich, der Marine und allen hochkorrosiven Umgebungen, wo zum Beispiel aggressive Chloride allgegenwärtig sind.


IF-FTM

Institut für Fertigungstechnik, Professur Fügetechnik und Montage, Technische Universität Dresden

Fügen durch Umformen
Werkzeuge zum Fügen durch Umformen


IF_FF-Logo

Institut für Fertigungstechnik, Professur Formgebende Fertigungsverfahren, Technische Universität Dresden


infralytic

Infralytic GmbH, Marburg

Umformtechnologie
Prozesskontrolle und Qualitätssicherung

Infralytic GmbH ist ein inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen mit Niederlassungen in Marburg und Lübeck. Wir bieten Ihnen innovative und hochwertige Messtechnik für außergewöhnliche und anspruchsvolle Aufgaben.
Durch unsere 30-jährige Erfahrung im Umgang mit der Infrarot-Spektroskopie und dem Know-How unserer hochqualifizierten Mitarbeiter gewährleisten wir zerstörungsfreie Sensorik auf höchstem Niveau. Die immer komplexeren Anforderungen erfordern ein ständiges Entwickeln neuer Sensoren. In den letzten 20 Jahren haben wir uns besonders auf die Dickenmessung dünner Filme auf rauhen Oberflächen spezialisiert. Wir finden für jede Ihrer Aufgaben die ideale Lösung.

Das leichte, benutzerfreundliche Handgerät NG2 entspricht dem neusten Stand der Technik und ermöglicht präzisere Schichtdickenmessungen als alle Vergleichsverfahren. In weniger als einer Sekunde erhalten Sie den gemessenen Wert der Ölschichtdicke in g/m² oder mg/m².

Neuer NGO3 Messkopf zur berührungslosen Ölschichtdickenmessung in laufenden Prozessen.
Neue Werkstoffe und komplexere Bauteile erfordern für den Umformungsprozess eine immer höhere Präzision. Der Schmierfilm auf Stahl- und Aluminiumblechen muss dem Prozess angepasst sein. Die Werkzeugstandzeiten sollen erhöht, die Fehlteile in der Produktion verringert und somit die Effizienz gesteigert werden.


IFUM

Institut Umformtechnik und Umformmaschinen, Leibniz Universität Hannover

Tiefzieh-, Streckziehteile
Umformtechnologien

Der Einsatz moderner Fertigungstechniken und innovativer Verfahren sowie das Streben nach zukunftsorientierten Lösungen in der Umformtechnik prägen sowohl die großen als auch zunehmend die kleinen und mittelständischen Unternehmen. Das IFUM ist hierbei ein flexibler Forschungspartner, der Sie basierend auf einem umfassenden grundlagen- und anwendungsorientierten Wissen im Bereich der Umformtechnik unterstützt.
Das Produktionstechnische Zentrum Hannover (PZH) mit seinen modernen Versuchsfeldern und der sehr guten Infrastruktur sowie die vielseitige Ausstattung des Instituts bieten den Wissenschaftlern des IFUM optimale Voraussetzungen für die Lösung Ihrer Fragestellungen aus den Gebieten Blechumformung, Massivumformung, Umformmaschinen, sowie Materialcharakterisierung und Simulation.
Als praxisorientiertes Institut befasst sich das IFUM neben der Grundlagenforschung mit der Untersuchung aktueller umformtechnischer Problemstellungen aus der Industrie. Sowohl zur Lösung spezifischer Fragestellungen als auch zur Erarbeitung übergreifender Konzepte ist das IFUM ein engagierter und kompetenter Ansprechpartner.

Unverzichtbare Voraussetzung für Höchstleistung in Forschung und Lehre ist der Praxisbezug. Daher arbeiten wir eng mit Industrieunternehmen zusammen.
Mit bilateralen, Verbund- oder vorwettbewerblichen Forschungskooperationen und mit unseren Dienstleistungen sichern wir die Anwendungsnähe von Forschung und Lehre und sorgen für einen schnellen Know-how-Transfer von der Hochschule in die Industrie.
Hier finden Sie die Schwerpunkte unserer Angebote:
> Blechumformung: Leichtbau, Prozessregelung, Werkzeug- und Verfahrensentwicklung Ziehteil- und Werkzeugvermessung, Mechanisches Fügen.
> Massivumformung: Prototypenfertigung, Bestimmung von Materialdaten, Schmierstoff- und Verschleißuntersuchung, Werkzeugentwicklung und -konstruktion, Aufnahme von Prozesskenngrößen.
> Umformmaschinen: Pressenvermessung, Bauteilanalyse, Antriebskonzepte und Maschinenkomponenten, Motoren, Aktoren, Mess-, Steuer-, und Regelungstechnik.
> Materialcharakterisierung und Simulation: Materialcharakterisierung, Numerische Simulation, Modellbildung.


LWF

Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik Universität Paderborn

Fügen durch Umformen
Fügen mit Hilfsteil, Befestigungselemente

Das Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik (LWF) ist eine national und international anerkannte Forschungseinrichtung mit Schwerpunkt auf dem Gebiet der Fügetechnik, insbesondere mechanisches und thermisches Fügen, Kleben und Hybridfügen. Hinzu kommen Kennwertermittlung und Simulation.
Das Spektrum der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des LWF umfasst öffentlich geförderte grundlagen- sowie anwendungsorientierte Forschungsprojekte, bilaterale Industriekooperationen und Auftragsarbeiten. Besondere Bedeutung hat die Ausbildung des ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchses und der Wissenstransfer in Industrie und Wissenschaft.
Als Partner von KMU, Großunternehmen und Förderorganisationen erbringen wir verfahrens-, material-spezifische und konstruktive Forschungsergebnisse in der Werkstoff- und Fügetechnik zur wirtschaftlichen Entwicklung und Fertigung insbesondere von ressourceneffizienten Leichtbaustrukturen. Unsere Ergebnisse haben in der langjährigen Erfolgsgeschichte des LWF Eingang in zahlreiche innovative Produktanwendungen gefunden und sind mehrfach mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet worden.

 


.

xxnoxx_zaehler