Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Sie sind hier:
.

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

ZIM-Kooperationen

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) hat zum Ziel, die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), nachhaltig zu stärken. Damit will die Bundesregierung einen Beitrag zum Wachstum der Unternehmen leisten, das Voraussetzung für die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen ist.

Themenoffen

Das ZIM ist ein themenoffenes Programm zur Förderung von Forschung und Entwicklung (FuE) für KMU und für mit diesen zusammenarbeitende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen. Es hat drei Fördermodule mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Kooperationsprojekte (ZIM-KOOP), Netzwerkprojekte (ZIM-NEMO) und Einzelprojekte (ZIM-SOLO).

Kooperationen stark nachgefragt

Die AiF Projekt GmbH, eine Tochtergesellschaft des AiF e.V., ist beliehener Projektträger des Fördermoduls ZIM-KOOP. Dieses Modul, das Kooperationen zwischen Unternehmen und von Unternehmen mit Forschungseinrichtungen fördert, ist das am meisten beanspruchte. Allein im Jahr 2011 wurden 3.000 neue FuE-Projekte mit einem zugesagten Fördervolumen von über 400 Millionen Euro auf den Weg gebracht.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind KMU aller Rechtsformen mit

  • Geschäftsbetrieb in Deutschland,
  • weniger als 250 Mitarbeitern,
  • maximal 50 Millionen Euro Jahresumsatz oder maximal 43 Millionen Euro Jahresbilanz,
  • die den weiteren Kriterien der EU-Definition von Kleinstunternehmen sowie von kleinen und mittleren Unternehmen genügen.

Antragsberechtigt sind des Weiteren öffentliche und gemeinnützige private Forschungseinrichtungen in Deutschland als Partner eines im Kooperationsprojekt geförderten Unternehmens.


 

.

xxnoxx_zaehler