Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Sie sind hier:
.

Partner

Data and Knowledge Engineering (DKE) der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

OvGU-Logo

Die Arbeitsgruppe Data and Knowledge Engineering (DKE) der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg kann auf mehrjährige Erfahrungen aus vorangegangenen Projekten im Bereich der interaktiven Informationssuche und Organisation zurückgreifen. Neben nationalen und internationalen Projekten wie dem EU-Projekt BISON und dem DFG-Projekt AUCOMA , fand die
Expertise des Forscherteams auch in BMBF-geförderten Projekten wie ViERforES Anwendung. Letzteres weist einen stark anwendungsorientierten Charakter auf. Im BMBF geförderten SENSE Projekt, welches die AG DKE in Kooperation mit kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) bearbeitet hat, wurden Technologien für Dokumenten-Management-Lösungen entwickelt, die den gesamten Informations-Lebenszyklus der Dokumente erkennen und unterstützen. Ergebnisse des SENSE Projektes, bspw. Technologien zum Zugriff auf verteilte semantische Wissensbasen, werden auch in dieses Projekt einfließen. Zudem finden die Ideen Anwendung im Rahmen weiterer Projekte, die zusammen mit Partnern aus der Industrie – häufig KMUs, aber auch Großkonzernen wie beispielsweise der Volkswagen AG – bearbeitet werden. Eine vertiefte Analyse von nutzerspezifischen explorativen Suchprozessen erfolgt gegenwärtig im Rahmen eines Teilprojektes des durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft finanzierten SFB Transregio 62 ("Companion Technologie"). Des Weiteren ist die Arbeitsgruppe über eine Reihe von Netzwerken, u.a. den EU COST-Actions KEYSTONE („Semantic keyword-based search on structured data sources") und MUMIA („Multilingual and multifaceted interactive informati-on access") international mit Forschern die im Themengebiet des Antrags arbeiten vernetzt.

METOP GmbH

METOP-Logo

Die METOP GmbH wurde im Jahre 1995 gegründet und beschäftigt derzeit 35 Mitarbeiter. Im Geschäftsbereich Angewandte Informatik ist die METOP GmbH als international agierender IT-Beratungs- und Technologiedienstleister für Großindustrie, KMU und öffentliche Institutionen aktiv. Das Unternehmen befasst sich seit mehreren Jahren mit innovativen Datenhaltungssystemen und Softwaretechniken. In enger Kooperation mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wurden diesbezüglich verschiedene Ansätze, wie beispielsweise ein Datenhaltungssystem basierend auf der Feature-orientierten Programmierung sowie ein Software-Demonstrator in Folge einer umfangreichen Systemintegration im Bereich der Fingerspurenanalyse entwickelt und umgesetzt. Zudem besteht durch die enge Kooperation mit der Universität ein regelmäßiger Transfer von Forschungsergebnissen, der eine praktische Umsetzung der entwickelten Konzepte ermöglicht.

Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung e.V. (EFB)

EFB-Logo_jpg

Die Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung e.V. (EFB) ist ein industrieller Branchenverband und Branchendienstleister, der auf der Basis der Trends und Markterfordernisse Forschungsthemen besetzt, initiiert, leitet und fördert sowie beratend und unterstützend für die Unternehmen und Forschungseinrichtungen tätig ist, wodurch neben der Finanzierung von Mitgliedschaften Einnahmen im wirtschaftlichen Bereich generiert werden. Etwa 350 Unternehmen, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU), sowie ca. 60 Forschungsstellen sind im Verband organisiert. Insgesamt sind ca. 800 Unternehmen in Deutschland technologisch führend in einem der Technologiefelder der Blechverarbeitung und verwandter Verfahren und Werkstoffe tätig, mehrere 1000 weiterer Unternehmen implementieren innovative Technologien als Folger, nachdem ein erfolgreicher Ersteinsatz im Markt bewiesen wurde. In diesen Unternehmen sind etwa 850.000 Menschen allein in Deutschland beschäftigt. Die einzelnen Unternehmen sind Halbzeug- oder Bauteilehersteller, Werkzeugbauer, Automobil-, Nutzfahrzeug-, Schienenfahrzeug- oder Schiffhersteller und deren Zulieferer, Hersteller von Medizintechnik, Elektrogeräten, Verpackungen etc. und beschäftigen sich insbesondere mit den Produktionsverfahren Trennen, Umformen und Fügen, aber auch mit anderen Themen aus den Bereichen Maschinen, Systeme, Werkzeuge, Methoden, Simulation und virtuelle Fabrik, Konstruktion, Prüftechnik, Qualitätssicherung.
Die Aufgaben der EFB im Bereich Projekte umfassen den Gesamtprozess von der Projektinitiierung, Finanzierung bzw. Beantragung von Fördergeldern über das Projektmanagement sowie die Verwaltung und Begleitung von Projekten bis hin zur Veröffentlichung/Vermarktung von Wissen. Die EFB organisiert Facharbeitskreise, Kolloquien, Seminare und Messeauftritte zur Unterstützung einer schnellen Umsetzung der Forschungsergebnisse in den Industriebetrieben und zur außerbetrieblichen Fortbildung. Darüber hinaus ist sie vielseitig beraterisch für die Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Branchen tätig, wobei Innovationen, Technolo-gieberatung und Finanzierung von Forschung im Mittelpunkt stehen.


 

.

xxnoxx_zaehler